Windows 10 ja oder nein?

Jeder, der noch nicht sein Windows 7 bzw. 8.1 auf Windows 10 upgegradet hat stellt sich bestimmt paar der folgenden Fragen:

 

windows 10

Windows10 Website

  1. Brauche ich Windows 10 und muss ich auf Windows 10 updaten ?
  2. Was ist mit meinen Daten, man hört kritische Stimmen in den Medien ?
  3. Wie update ich auf Windows 10 ?
  4. Bietet Apple oder Linux, wie z.B. Ubuntu  eine Alternative zu Windows 10?

Diese ganzen Fragen will ich kurz für euch klar und deutlich beantworten, damit ihr für euch die richtige Entscheidung treffen könnt.


 

1. Ist der Umstieg auf Windows 10 nötig ?

Laut Microsoft wird Windows 7 mit SP1 bis zum 14.Jan 2020 mit Updates supported. Windows 8.1 wird bis zum 10.Jan 2023 mit Updates versorgt.  Quelle: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/lifecycle

Somit muss keiner jetzt Umsteigen, auch wenn das Upgrade auf Windows 10 nur bis zum Juli 2016 kostenfrei zur Verfügung steht. Die Lizenz in der Home Version kostet aktuell ca. 115€.

Wenn Sie also nicht unbedingt die Vorzüge der intelligenten Suche ‚Cortana‘ und das wiedereingeführte Startmenü unbedingt haben möchte, muss man nicht in Panik verfallen. Sie können sich das kostenlose Upgrade als ISO-Datei auf ihren Computer herunterladen und dann auf DVD brennen. Für das Upgrade benötigen sie dann ihren Lizenzschlüssel (Key) von Windows 7 bzw. 8, der in der Regel auf dem Notebook oder PC geklebt ist.

2. Medien und Verbraucherzentralen warnen vor Microsofts Datensammelwut

Durch die bequeme Express-Installation gibt man automatisch den Zugriff auf personenbezogene Daten für Microsoft frei. Doch auch wenn man aufpasst, lässt sich der Zugriff nicht komplett verhindern. Verbraucherschützer sprechen von einer nicht kontrollierbaren Abhöranlage. Quelle: Verbraucherzentrale…

Primär geht es um Daten für die Werbeindustrie, doch wenn Daten verloren gehen oder gehackt werden, dann sind sie in falschen Händen unkontrollierbar. Ihr Computer wird für Apps oder Programme eindeutig identifizierbar.  Die sprachgestützte intelligente Suche ‚Cortana‘ von Microsoft funktioniert nicht, wenn man den Datenzugriff nicht genehmigt. NTV spricht von einer Nutzung der persönlichen Daten über die reinen Werbezwecke hinaus – lesen Sie hier: http://www.n-tv.de/technik/Verbraucherzentrale-warnt-vor-Windows-10-article15691946.html

Fazit: Ein sorgenfreies arbeiten wird schwierig. Man muss damit rechnen, dass die Daten auf der Festplatte, der Internet und Email-Verkehr analysiert werden und Microsoft in irgendeiner Form zur Verfügung stehen.

3. Windows 10 Upgrade Installation

4. Die Alternative zu Windows 10 von Microsoft

Microsoft hat meiner Meinung nach seitdem das Ende von Windows XP beschlossen wurde nur noch ‚Mist‘ gebaut. Dies meine ich in Bezug auf den Umgang mit den Kunden von Microsoft. Apple hat sehr wahrscheinlich einen großen Teil an Kunden gewonnen, da sie ein benutzerfreundliches, einfach zu bedienendes und funktionierendes Betriebssystem auf den Markt gebracht haben.

Ich selber nutze Microsoft, da ich als IT-Dienstleister immer mit den Problemen von Windows konfrontiert werde, und dank Microsoft so mein Job gesichert wurde 😉 Doch aus Kundensicht ist die Einführung von Vista ein reines Desaster gewesen, sodass die Kunden viele Computer auf Windows XP downgraden haben lassen. Windows 7 war dann meiner Meinung ein Erfolg und ein solides System, welches relativ kurz durch Windows 8 ersetzt werden sollte. Die schon vor der Veröffentlichung hörbaren Beschwerden wegen dem neuen für Desktop-PCs nicht geeigneten Design wurden ignoriert. Dann mit der Version 8.1 nachgebessert und nun soll es mit Windows 10 verschlimmebessert wrden und der Kunde ist schon wieder verunsichert.

Quelle zur Windows-Geschichte: www.winhistory.de

Da überlege ich mir sogar als überzeugter Windows-User, ob ich mir einen MAC kaufe oder eine Linux-Distribution wie z.B. Ubuntu auf meinem PC bzw. Notebook installiere.

FAZIT zum Windows 10 Upgrade

Ich werde trotz aller Widersprüche das Upgrade von Windows 8.1 auf Windows 10 durchführen,  um es für euch zu testen. Meine bisherige Installation wird als Backup gesichert und meine ‚persönliche Daten‘ extern auf einer USB Festplatte bzw. einem NAS mit Zugriffsschutz abgelegt. Ob ich dann mit diesem neuen System weiter arbeite muss ich dann entscheiden, wenn ich mehr Informationen habe, wie oft Windows 10 nach Hause telefoniert 😉

Als Alternative werde ich mir aktuelle Linux Distributionen anschauen und prüfen ob ein Umstieg für meine tägliche Arbeit möglich ist.

One thought on “Windows 10 ja oder nein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.