Case Mod Army – Hauptartikel

Dies ist die erste Artikelserie zu meinem ersten Casemod im Military Stil. Die Idee kam mir, als ich für den Artikel PC-Gehäuse gut und günstig ein altes PC-Gehäuse ausgesucht habe, um an diesem zu zeigen wie man ein altes PC-Gehäuse für einen neuen PC weiterverwenden kann.

Casemod Army (Artikelserie)

Ursprünglich wollte ich ein altes ATX-Mainboard Asus P5Q-PRO in diesem kompakten Gehäuse für einen Kunden verbauen, stellte jedoch frühzeitig fest, dass in das Gehäuse maximal ein Mini-ATX Board passt.

Tip: Siehe hierzu ATX-Format auf Wikipedia

altes PC-Gehäuse

Casemod Army (Artikelserie)

Da das alte Medion Gehäuse sehr stabil aus vergleichsweise dickerem Stahlblech gebaut ist und eine raue Oberfläche hat (wie sie beim Sandstrahlen entsteht) entwickelte sich bei mir die Idee einen Casemod Army daraus zu machen der diese Robustheit zum Ausdruck bringt.

HTPC
Die Idee war geboren, ein mobiler HTPC, den ich wahlweise im Wohnzimmer oder Schlafzimmer an den Fernseher anschließe um Filme zu schauen, im Netz zu surfen oder Musik zu hören.

Military PC Case

Es gibt fertige PC-Gehäuse im military Style zu kaufen, doch kann meiner Meinung nach  „nur ein oliv-grünes Gehäuse“ nicht den Charme eines rugged device (=robustes Militärgerät) vermitteln.

Ich bemerke, dass es mir in dem Casemod Army primär um die Optik geht und nicht darum, dass der PC für den Outdoor-Einsatz, spritzwassergeschützt, staubdicht und schlagfest ist – was auch ein interessantes Casemodding Projekt währe 😉

 

Teil 1 – Vorüberlegung

  • Modding Idee „Army“
  • Auswahl PC-Gehäuse
  • Airflow
  • Ausschnitt Gehäuselüfter

Teil 2 – PC-Gehäuse umbauen

  • Military PC Case
  • Perfekter Airflow
  • Überlegung zum Farbschema

Teil 3 – PC-Gehäuse lackieren

  • Reinigen
  • Grundieren
  • Lackieren

Teil 4 – Hardware einbauen

Teil 5 – Software installieren

 

Gefundene Casemods im Army Style

Video: Custom case modding army-56

 

3 thoughts on “Case Mod Army – Hauptartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.